Veranstaltungen

LIVE IM SI O NO
SONIX LÄDT EIN

PDF VERANSTALTUNGEN
!!

Jeweils am 1. Sonntag im Monat  17 bis 19 Uhr

Der Andy F ist ein waschechter Zürcher: 1984 auf dem Turm des Grossmünsters geboren, von der Druckwelle des Sechseläuten-Gongschlags erfasst und direkt ins Herz der Stadt zur Schmiede Wiedikon torpediert worden, wo er im hohen Alter von vier Jahren seine ersten bedeutenden Worte «Oh scheiss Wiedikä» von sich gab und somit den Anfang seiner Songwriterkarriere und Zürischnurre begründete. Überzeugt von seinen tief in das städtische Fundament gegrabenen Wurzeln leugnet er konsequent seine wahre rurale Herkunft und lässt dies auch sein Publikum in seinen mit Lokalpatriotismus überzogenen Mundartliedern spüren. Dass in diesen dennoch noch mehr Wahrheit steckt, als in der tiefen, engen Schlucht zwischen Üetli- und Züriberg möglich ist, macht diesen Kleinbühnenexuperantius umso interessanter!

17:00 – 19:00 Uhr

Sonix – die Band ist mit ihrem neuen Programm «in eine neue Zeit zurückgeworfen» unterwegs. Ihre Musik ist eine Stilfusion aus Folk, Jazz und Funk vom Feinsten – mit warmem Timbre gesungen, virtuos musiziert und mit viel Spielfreude vorgetragen. Die aus Wien stammende Sängerin und Schauspielerin Sonix schreibt ihre Lieder mit Liebe zum Detail und bringt sie verspielt und mit viel Herz und Freigeist gemeinsam mit ihrer Band auf die Bühne. Ein gelungenes Geflecht, das aus verschiedenen Einflüssen und Elementen gewachsen und zusammengeschweisst ist und nun «sonix» ausmacht. www.sonix.ch

Gesang: sonix (A), Gitarre & Saxophon: Yiannis Papayiannis (GR), Piano: Martin Eigenmann (CH), Bass: Ivo Bucher (CH), Schlagzeug: Jost Müller (CH)

17:00 – 19:00 Uhr

Liv Markus‘ ist Ensemble-Mitglied des Förnbacher-Theaters im Badischen Bahnhof Basel.

Dort rockt sie zurzeit die Bühne, als Stand up Comedian, Chansonnière am Piano und Schauspielerin. Kleinkunstbühnen kennt sie von Berlin und Mainz über Basel und Bern bis nach Meran und Teneriffa. Gespielt hat sie u.a. zusammen mit Berner Troubadour Legende Fritz Widmer. Gewonnen hat sie das erste SRF «Alperose»-Casting bei Polo Hofer.

Gelernt u.a. bei Christof Stählin, mit dem sie sagt: «Meine Kunst ist geschliffen, aber nicht scharf.»

17:00 – 19:00 Uhr

 

Am Dreikönigssonntag, dem ersten Sonntag des Jahres 2019, darf man sich überraschen lassen! Ein «farbiges» Programm mit viel Musik, Leidenschaft und mit neuen und schon wieder über den Haufen geschmissenen Vorsätzen – kulturbunt ins 2019 – zu geniessen im SI O NO …

Eine kleine Überraschungskreation wartet zum Verkosten auf Euch – ein Geschenk des Hauses.

17:00 – 19:00 Uhr

Ein Geheimtipp in der Schweizer Mundartszene – audiodelikt schreibt ehrliche, handgemachte Songs auf «Züridüütsch». Ihre Musik ist mal zart, mal laut und üppig, mal mitreissend, mal verspielt, aber nie prunkvoll oder hochglanzpoliert – immer selbstgemacht. Ihre Texte malen lebhaft Bilder und unterhaltsam Geschichten. Im Dezember 2014 wurde die Band mit dem kleinen Prix Walo ausgezeichnet und gehört damit zu den besten Nachwuchstalenten der Schweiz. Zudem war audiodelikt im Frühjahr 2014 Finalist des «emergenza» Bandcontests. Ihr Erstlingswerk «Sexi, Fanki, Kuul» ist seit Mai 2016 im Handel und war auf Platz 8 der Schweizer Albumcharts.

Dominic Meli – Lead Gsang & Gitarrä | Adriano Manuel – Tenor Sax, Background Gsang | Dominic von Orelli – Piano/Keys & Background Gsang | Nicolas Winter – Bass | Philippe Krebs – Schlagzüüg | Adrian Wyss – Posune

17:00 – 19:00 Uhr